Für mich gibt es nichts Schöneres, als meine liebsten Reise-Erinnerungen ausgedruckt in den Händen zu halten und sie immer wieder anzuschauen, denn dann packt mich die Wanderlust und das Fernweh kommt auf …

Und natürlich sind Fotobücher toll, aber ich finde es auch spannend, verschiedene Impressionen miteinander zu kombinieren und sie auf einen Blick genießen zu können.

Wie ihr wisst, liebe ich die Natur und bin sehr gerne im Wald unterwegs. Deshalb habe ich mir überlegt, etwas mit Holz zu gestalten, was auch gut zu unserer Vintage-Einrichtung im Wohnzimmer passt!

Heute zeige ich euch, wie ihr selbst einen Polaroid-Ast gestalten könnt :)

Das brauchst du dazu

  • einen Ast (Länge variabel)
  • eine Schere
  • Nylon-Faden (gibt es z.B. bei McPaper)
  • eine etwas größere Sicherheitsnadel (oder eine reguläre Nadel)
  • Schnur / Band
  • Polaroids (bzw. Poaroid-Prints) mit euren liebsten Bildern

Schritt 1

Zunächst legst du dir deine Polaroids erst einmal zurecht, um zu schauen, in welcher Reihenfolge du sie gerne aufhängen würdest. Hier kannst du schauen, wie die Motive farblich und/oder thematisch am besten zusammenpassen.

Dann durchstichst du das Polaroid oben mittig mit der Sicherheitsnadel.

Schritt 2

Anschließend misst du die Länge des Nylon-Fadens doppelt ab, je nachdem, welchen Abstand die Bilder vom Ast haben sollen (lieber etwas länger lassen, abschneiden kann man immer noch nachher).

Die beiden Enden des Fadens werden dann durch das Loch auf der Rückseite des Polaroids durchgefädelt und durch die entstandene Schlaufe des Fadens geführt, sodass die Enden nun oben frei liegen.

Schritt 3

Für den letzten Schritt benötigst du außerdem zwei Nägel und einen Hammer. Miss den ungefähren Abstand zwischen den zwei Nägeln an der Wand ab (etwas kleiner als die Astlänge) und schlage die Nägel in die Wand.

Anschließend befestigst du die Schnur bzw. da Band außen am Ast und knotest sie an einem Ende zusammen. Die zweite Schnur kannst du zusammenknoten, nachdem du den Ast an der einen Seite aufgehängt hast. Dadurch kannst du besser schauen, dass die Höhe auf beiden Seiten übereinstimmt. Die Schnur kannt du knapp über dem Knoten entweder abschneiden oder eine Schleife formen.

Kostenpunkt: Je nach Anzahl der Polaroids ca. 10-15 €

Dauer: ca. 30-45 Minuten

Hier meine zweite Version mit einem dickeren Ast

Viel Spaß beim Ausprobieren!